Der Bach

Da sitze ich zurück im Tal erschöpft von der Bergwanderung. Vor mir der Bergbach den ich betrachte, die Gedanken nehmen ihren Lauf. In der Kürze bringt er das Geheimnis meiner Kraft. Der Bach – der fließt, fließt, fließt.

Im weit verzweigten Wasserkreislauf dieser Erde bin ich der Bach, eine kleine Ader nur. Unscheinbar, einer unter vielen Milliarden. Und doch, das gilt für große und kleine. Es fließt keiner von uns für sich allein.

Verbunden sind wir alle miteinander, gleichwie der Ast des Baumes. Ja, winzig war ich, als ich geboren wurde, der Quelle, jenem Felsspalt oben am Berg entsprang. Da hörte ich Die Stimme des Rufers: „Ist deine Kraft auch noch so klein, fließ doch weiter. Wachsen kannst nur, in dem du fließt“. Nun gilt es meinen Weg zu suchen, im Kampf mit Steinen, Erde, Wurzel, Sand. Es fiel mir schwer, mich in Geduld zu üben, der Bohrkraft meines weichen Elements zu trauen.

Dann spürte ich den Sog. Es geht bergab, mich überschlagend. Schwer ist es zu beschreiben, das bodenlose Schweben im jähen Sturz hinunter durch den Wasserfall. Ich hätte beinahe den Verstand verloren, vor lauter Angst mich in unzählige Tropfen zu verlieren. Doch immer wieder strahlt ein kleiner Regenbogen und schreibt mit breitem Pinsel in den Himmel: Es geht kein Tropfen verloren.

Von allen Seiten fließen sie nun auf mich zu, die Bäche aus den Tälern von den Hängen; mir fiel es schwer, sie aufzunehmen: besonders die braungelb gefärbten, die mich mit mitgeschwemmter Erde trübten. Erst spät erkannte ich, wie reich sie mich beschenkten, wie dankbar Wiese, Felder sind, wenn ich die mitgebrachte Erde auf sie verteilte. Die fremden Bäche haben mich geweitet. Ich lernte „wir zu sagen statt nur ich“.

Von Kindern wäre zu erzählen. Von Mühlrad, Brücken, Stein und Holz, von Iris, Nelkenwurz, Knabenkraut. Doch spüren ich: Wer fließt mündet. Nur noch ganz kurz vom Augenblick der Mündung:„Komm“ flüstert es mir zu „fließ mit in das große Meer“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.